15.04.2013 15:10

SEB Stiftung unterstützt Kinderschutzbund Frankfurt

Angst, Scham, Schuld, Depression, Misstrauen sich selbst und anderen gegenüber; Hilflosigkeit, Ohnmacht, Selbsthass und unterdrückte Wut – dies sind einige der Gefühle von Kindern und Jugendlichen, die Gewalt erlitten haben.

In der Beratungsstelle des Frankfurter Kinderschutzbundes finden diese durch Gewalt traumatisierte Kinder und Jugendliche Unterstützung und Hilfe, zum Beispiel durch ein individuelles therapeutisches Angebot. Ziel einer Einzeltherapie ist es, schwer traumatisierten Kindern und Jugendlichen einen geschützten Raum zu geben, in dem sie Gelegenheit haben, ihre Erlebnisse alters- und entwicklungsgemäß aufzuarbeiten. Vielen Kindern ermöglicht erst diese Aufarbeitung wieder einen Zugang zu positiven Gefühlen.

Die SEB Stiftung ermöglicht nun durch eine Spende fünf Kindern mit schweren Traumatisierungen eine qualifizierte therapeutische Aufarbeitung ihrer Erlebnisse. Edwin Echl, Vorstandsmitglied der SEB AG, überreichte am Donnerstag, 11.04.2013, symbolisch einen Scheck über 22.500 Euro und machte sich vor Ort einen Eindruck von der Arbeit der Beratungsstelle des Kinderschutzbundes.

„Wir freuen uns, wenn wir mit den Mitteln unserer Stiftung einen Beitrag dazu leisten können, dringend benötigte Hilfe bereitzustellen. Unsere Spende eröffnet Kindern und Jugendlichen, die unschuldig Opfer von Gewalt wurden, die Möglichkeit, ihre Zukunft positiv und selbstverantwortlich zu gestalten”, sagte Edwin Echl.

„Ohne solch fantastische Unterstützung und die Übernahme bürgerschaftlichen Engagements wie der SEB Stiftung GmbH könnten wir diese spezialisierten Angebote für Kinder nicht vorhalten. Die Übernahme der Kosten für fünf Therapieplätze bedeutet eine nachhaltige Unterstützung dieser Kinder”, freut sich Stefan Schäfer, Geschäftsführer des Frankfurter Kinderschutzbundes.

Der Kinderschutzbund hält in Frankfurt insgesamt 25 Einzeltherapieplätze zur Verfügung. Die Beratungsstelle des Kinderschutzbundes wird zu 36% aus öffentlichen Zuschüssen finanziert, 64% der Mittel stammen aus Spenden und bürgerschaftlichem Engagement.

Die SEB Stiftung
Die SEB Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung, die im Jahr 2002 gegründet wurde. Mit ihren Aktivitäten orientiert sich die Stiftung an den Unternehmenswerten des SEB Konzerns. Bei der Auswahl der geförderten Projekte stehen die Aspekte Nachhaltigkeit und Soziales im Fokus. Im letzten Jahr unterstützte die SEB unter anderem die Clowndoktoren des Vereins Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt mit einer Spende über 12.000 Euro sowie den Aufbau einer Grundschule in freier Trägerschaft mit einem innovativen pädagogischen Konzept. In den vergangenen Jahren leistete die Stiftung unter anderem Entwicklungshilfe beim Aufbau von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Asien, z.B. in Nepal und Sri Lanka.

Download Pressemitteilung vom 15.04.2013 (PDF, 33 KB)