26.08.2019 15:30

SEB stärkt Advisory- und Corporate-Finance-Kapazitäten in Deutschland

Die SEB AB Frankfurt Branch wird ihr Corporate-Finance-Geschäft in Deutschland ausbauen, um ihren Firmenkunden eine noch strukturiertere Beratung im M&A-Bereich anbieten zu können.

In der SEB AB Frankfurt Branch wird ein Team Corporate Finance aufgebaut. In den vergangenen Jahren war die Bank in Frankfurt zwar in einigen Bereichen in der strategischen Beratung von Corporate-Kunden aktiv, allerdings nicht in institutionalisierter Form und mit einem festen Team, sondern aus dem Bereich Financial Strategy heraus.

Im Zuge des aktuellen Business Plans des SEB Konzerns, der Ende vergangenen Jahres in Stockholm präsentiert wurde, wird der Fokus auf drei strategische Initiativen gerichtet: Operational Excellence, Extended Presence und Advisory Leadership. Letztere ist ein Grund dafür, dass sich die Bank mit dem Thema Corporate Finance am Standort Frankfurt auseinandergesetzt hat.

„Das Advisory-Angebot für unsere deutschen Kunden wird sich innerhalb unserer nordischen Nische bewegen und eng verknüpft sein mit unseren Aktivitäten unter anderem im Energie-Bereich", sagt Jürgen Baudisch, Head of Large Corporates and Financial Institutions Germany. „Wir wollen unsere Advisory-Kompetenz organisch und Schritt für Schritt ausbauen. Die Initiative unterstreicht die Strategie der SEB, die unbestrittene nordische Advisory Bank zu sein."

Mit dem Aufbau eines dedizierten Teams ist Martín Donges aus dem Bereich Financial Strategy betraut, der auch dessen Leitung übernehmen wird. Er wird lokal an Sakari Järvelä, Head of Investment Banking Frankfurt berichten.

Die Pressemeldung als pdf finden Sie hier.