23.11.2012 11:58

SEB Private Banking wieder unter den besten Vermögensmanagern

SEB Private Banking, die luxemburger Tochtergesellschaft des schwedischen SEB Konzerns, zählt wie im Vorjahr zu den besten Vermögensmangern. Das ist das Ergebnis der diesjährigen Untersuchung der Fuchsbriefe. Unter allen Instituten am Standort Luxemburg belegt die SEB mit 71,9 von 100 möglichen Punkten den 4. Platz. Insgesamt umfasste die Untersuchung über 100 Vermögensverwalter. In die Bewertung sind die vier Kategorien Beratungsgespräch (40 Prozent), Vermögensstrategie (35 Prozent), Portfolioqualität (9 Prozent) und Transparenz (16 Prozent) eingeflossen.

Der Untersuchungsbericht stellt fest, dass die Bank „fachlich und atmosphärisch" sowie durch „ein breites Eigenresearch, ein umfassendes Produktespektrum, aber auch die transparente Produktpolitik" überzeugt. Sehr gut schneidet die SEB zudem „durch ihre faire Gebührenstruktur" ab, sowohl für die Vermögensverwaltung als auch für Beratungsmandate.

„Wir freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr die Qualität unserer Beratung und unseres umfassenden Angebots unter Beweis stellen konnten", erklärt Rolf Fus, stellvertretender Leiter von SEB Private Banking in Luxemburg. „Das ist ein großer Ansporn, unseren ganzheitlichen Ansatz noch weiter zu entwickeln."

Der renommierte Wirtschafts- und Finanzverlag Fuchsbriefe ermittelt die besten Vermögensmanager im deutschen Sprachraum einmal im Jahr gemeinsam mit dem Institut für Qualitätssicherung und Prüfung von Finanzdienstleistungen (IQF), der Deutsche Börse AG, Market Data & Analytics und der auf Risikomessung in Vermögensverwaltungsportfolios spezialisierten Quanvest GmbH.

Die SEB nimmt darüber hinaus am FUCHS Performanceprojekt von Dr. Jörg Richter und dem Verlag Fuchsbriefe teil. Dabei verpflichten sich Vermögensverwalter/ -manager über fünf Jahre an einem Performancetest teilzunehmen. Ziel ist es, eine Kundenanforderung über einen langen Zeitraum zu erfüllen. Auch hier liegt SEB Private Banking im Spitzenfeld der 51 teilnehmenden Institute.