29.04.2015 09:27

SEB legt Green Bond Fonds auf

Der SEB Konzern, ein Pionier im Segment Green Bonds, hat über seine Luxemburger Tochtergesellschaft SEB Asset Management S.A. als Alternative zu klassischen Bond-Fonds den „SEB Green Bond Fund" aufgelegt.

Der SEB Green Bond Fund investiert vorrangig in internationale Anleihen mit Fokus auf Anlagechancen in den Bereichen Klimawandel und Nachhaltigkeit. Ziel dieses aktiv gemanagten Fonds ist ein langfristiger Ertrag bei Wahrung des gewünschten Nachhaltigkeitsprofils.

Mindestens 70 Prozent des Portfolios werden in grüne Anleihen investiert. Die Erlöse grüner Anleihen werden Projekten oder Aktivitäten zugewiesen, die direkt oder indirekt der Umwelt zu Gute kommen. Beispiele hierfür sind unter anderem Windparks, Wasseraufbereitungsanlagen, umweltfreundliche Transportmittel, nachhaltige Landwirtschaft und Abfallmanagement. Der bereits seit 1989 vertriebene SEB ÖkoRent Fonds geht in der neuen Strategie auf.

Das Management des offenen Fonds liegt in Händen von SEB Investment Management AB, Stockholm. Der Vertrieb des Fonds erfolgt über alle gängigen Banken, Sparkassen, Vermögensverwalter und freien Finanzberater. Der Fonds verwaltet derzeit rund 12 Millionen Euro.

In Deutschland sind drei Anteilsklassen zum Vertrieb zugelassen, eine davon ausschließlich für Institutionelle Kunden:

  • LU1116557585 - SEB Green Bond Fund C (EUR) für Privatanleger (kein Mindestanlagebetrag)
  • LU0041441808 - SEB Green Bond Fund D (EUR) (ehemals SEB Ökorent; kein Mindestanlagebetrag)
  • LU1144887475 - SEB Green Bond Fund IC (EUR) für institutionelle Kunden mit einem Minimuminvestment von EUR 1 Mio.

Weitere Informationen zum Fonds finden Sie im Internet unter sebgroup.lu .

Download Pressemitteilung