22.07.2013 09:15

SEB finanziert Immobilienportfolio für Deutsche Wohnen

Die SEB AG hat für die Deutsche Wohnen AG den Kauf eines 2.100 Wohneinheiten umfassenden Immobilienportfolios finanziert. Das Portfolio ist Teil eines Immobilienportfolio mit insgesamt 6.900 Einheiten, dass die Deutsche Wohnen AG von Blackstone Real Estate Partners Europe III erworben hat.  Die Vereinbarung hierüber (Signing) fand Ende April dieses Jahres statt, nun folgte der Abschluss (Closing) der Transaktion. Die SEB stellt der Deutsche Wohnen AG zur Finanzierung des Kaufs Kreditmittel von 75 Millionen Euro bereit.

Die Deutsche Wohnen ist eine der größten börsennotierten Wohnungsgesellschaften Deutschlands, deren operativer Fokus auf der Bewirtschaftung und Entwicklung ihres Wohnungsbestands liegt. Die Gesellschaft ist im MDAX der Deutschen Börse gelistet und wird zudem in den wesentlichen Indizes EPRA/NAREIT und GPR 250 geführt.
Alexander Firsching, Leiter Commercial Real Estate, Frankfurt Branch, der SEB AG: „Die SEB konzentriert sich in der Zusammenarbeit auf professionelle nationale und internationale Immobilieninvestoren. Für diese Kunden – wie die Deutsche Wohnen AG als eine der größten börsennotierten Wohnungsgesellschaften – sind wir mit unserem Angebot klassischer und strukturierter Finanzierungen sowie unserem internationalen Netzwerk ein wichtiger Finanzpartner."
Die SEB unterhält zur Gruppe Deutsche Wohnen eine historisch gewachsene Geschäftsbeziehung. Zuletzt finanzierte die Bank für den Kunden im Jahr 2011 den Erwerb von drei Wohnanlagen in Berlin mit insgesamt 1.266 Wohneinheiten.

Download Pressemitteilung vom 22.07.2013 (PDF, 32 KB)