24.05.2012 11:50

SEB bleibt wertvollste Immobilienmarke in Deutschland

Seit 2009 zeichnet die Europäische Gesellschaft für Immobilienmarkenbeobachtung mbH (EUGIMB) jährlich Unternehmen aus, die mit einem herausragenden Markenauftritt überzeugen. Auf dem ersten Platz in der Kategorie „Banken" steht zum dritten Mal in Folge die SEB. Der „Immobilienmarken Award" ist nach Angaben der EUGIMB der einzige Preis in Deutschland, der Unternehmen der B2B Immobilienwirtschaft auszeichnet, die ihre Markenpositionierung konsequent verfolgen und mit hohen Qualitätsstandards verbinden. Die Markenwertstudie hat gezeigt, dass die SEB hohes Vertrauen bei Immobilienkunden genießt und ein verlässlicher Finanzpartner ist. Diese Werte prägen die Marke SEB im Immobilienkundengeschäft.

Liselotte Hjorth, Global Head of Commercial Real Estate (CRE) der SEB: „Ich freue mich sehr, dass wir von unseren Kunden und den Marktteilnehmern erneut als wertvollste Immobilienmarke ausgezeichnet wurden. Das zeigt, dass es uns gelungen ist, unser Geschäftsmodell klar im Markt zu kommunizieren und uns nachhaltig zu positionieren. Dies ist insbesondere in Anbetracht des schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes der letzten Jahre ein großer Erfolg. Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Kunden, für die wir in jeder Marktphase ein verlässlicher und professioneller Partner sind. "
Ausgezeichnet wurden Marktteilnehmer in den folgenden Kategorien: Architekten, Asset Manager, Banken, Facility Manager, Fonds/ Investoren, Immobilienmakler, Immobilienberater, Onlineplattformen, Projektentwickler, Projektsteuerer, Property Manager sowie Wirtschaftsstandorte. In einem repräsentativen Verfahren wurde der Markenwert von mehr als 1.000 Akteuren der Immobilienwirtschaft verglichen. Die Ermittlung der Sieger erfolgte über eine Onlinebefragung von über 5.000 Immobilienprofessionals.