02.12.2019 15:32

SEB Investor AB verstärkt ihre Nachhaltigkeitsstrategie

Die SEB Investor AB hat ehrgeizige Ziele in Sachen Nachhaltigkeit und will ihre dahingehenden Bemühungen intensivieren.

Die SEB Investor AB aktualisiert ihre Nachhaltigkeitsstrategie, um strengere Kriterien für den Ausschluss von Tabak und Kohlenstoff durchzusetzen. Darüber hinaus sollen Unternehmen ausgeschlossen werden, die Cannabis für den nicht-medizinischen Gebrauch produzieren.

Der Ausschluss von Tabakunternehmen gilt für alle Fonds. Unternehmen, die Tabak produzieren, sind völlig ausgeschlossen, während die Grenze für Unternehmen, deren Umsatz aus der Tabakverteilung stammt, 5 Prozent beträgt. Darüber hinaus verschärft Investor AB die Umsatzgrenze für die Gewinnung von Kraftwerkskohle. Diese wird von 20 Prozent auf 5 Prozent gesenkt. Unternehmen, deren Umsatz aus der Produktion von Cannabis für den nicht-medizinischen Gebrauch stammt, werden ebenfalls vollständig ausgeschlossen.

Die neuen Kriterien werden schrittweise für alle Fonds und den dazugehörigen Fondsdokumenten umgesetzt. Als Zeithorizont ist das erste Quartal 2020 vorgesehen.

 

Hinweis zu Fondsprodukten:
Die Wertentwicklung in der Vergangenheit garantiert keine zukünftige Wertentwicklung. Der Wert von Investmentfonds und anderen Finanzinstrumenten kann sowohl steigen als auch fallen, und es gibt keine Garantie, dass Sie Ihre ursprüngliche Investition zurückerhalten. Wichtige Dokumente und Prospekte für Investoren sind unter www.sebgroup.lu/funds verfügbar.