SEB reduziert CO2-Emissionen deutlich

Bis Ende 2015 hat der SEB Konzern seine CO2-Emissionen im Vergleich zum Basisjahr 2008 um 54 Prozent reduziert. Damit hat die Bank ihr 2009 verkündetes Ziel, die Emissionen bis 2015 um 45 Prozent zu senken, deutlich übertroffen.

Wesentlichen Faktoren waren:

  • Die Emissionen von SEB Standorten sind im Vergleichszeitraum um 82 Prozent gesunken, insbesondere durch die Nutzung erneuerbarer Energien und energieeffizienter Gebäude. Im Jahr 2015 bezog die SEB 94 Prozent ihres Stroms aus erneuerbaren Energien.
  • Der Papierverbrauch fiel um 75 Prozent
  • Die Emissionen aus Dienstwagen haben sich aufgrund effizienterer Fahrzeuge und einer kleineren Flotte reduziert

Das neue Ziel der SEB lautet, ihre Emissionen bis 2020 um weitere 20 Prozent zu senken. "Good performance regarding resource efficiency and our own carbon footprint is almost a prerequisite when offering green finance and investment products to clients," sagt Jonas Solehav, Environmental Manager des SEB Konzerns.