Zur Suchfunktion wechseln Zum Inhalt

„An der SEB schätze ich das offene Miteinander sowie das in mich gesetzte Vertrauen.“

Kevin Neudel, Trainee FICC Markets, erzählt über seine Erfahrungen als Trainee bei der SEB in Deutschland und welche Möglichkeiten er im Traineeprogramm der Bank hat.

"An der SEB schätze ich das offene Miteinander sowie das in mich gesetzte Vertrauen. Von Beginn an bin ich in die täglichen Prozesse integriert und habe sehr schnell verantwortungsvolle Tätigkeiten erhalten. Das zeichnet die SEB meiner Meinung nach aus.

Innerhalb der neun-monatigen Ausbildung durchlaufe ich alle Bereiche unserer Fixed-Income-, Commodities- und Currency-Teams (FICC), wobei ich perspektivisch verstärkt im Währungshandel aktiv sein werde. Zudem erhalte ich im Rahmen der Veranstaltungen mit anderen Trainees exklusive Einblicke in die gesamte SEB Organisation und treffe dabei viele spannende Persönlichkeiten. Genau diese Mischung aus on- und off-the-job Aktivitäten macht das SEB Traineeprogramm so besonders. Mir wird die Möglichkeit gegeben, ein internationales Netzwerk aufzubauen. In Markets reizt mich vor allem die Schnelllebigkeit des Geschäfts sowie die Verflechtung von Politik und Wirtschaft. Ich bin immer noch von der Vielfalt, Komplexität und Interdisziplinarität der Märkte fasziniert, die unser alltägliches Handeln bestimmen.

Müsste ich die SEB mit drei Wörtern beschreiben, wären diese: nachhaltigpartnerschaftlich und außergewöhnlich."